Lebensland Kärnten in Brüssel

in Allgemein Freitag, 23 November 2012

Lebensland Kärnten in Brüssel
Lebensland Kärnten präsentierte vom 19.-22. November 2012 die zwei exzellenten Kärntner Projekte REZIPE und CEMOBIl am EEVC 2012 (European Electric Vehicle Congress) in Brüssel.

 Der Kongress EEVC 2012 ist eine globale Plattform, um den Wissens- und Informationsaustausch rund um Elektromobilität zwischen Wissenschaftlern, Behörden, Endabnehmern NGO´s und Unternehmern auszutauschen.

Am EU Project Day on eMobility (19.11.2012) im Rahmen des EEVC 2012 wurden die Projekte REZIPE und CEMOBIL unter dem Titel „The Carinthian Way For Implementing eMobility" internationalen ExpertInnen aus dem Bereich alternativer Mobilität vorgestellt.

Innovationskongress 2012: Mobilität mit Zukunft

in Allgemein Donnerstag, 22 November 2012

FH-Prof. Dr. Peter Granig - Initiator und wissenschaftlicher Leiter, Innovationskongress
ExpertInnen und Zukunftsforscher präsentierten am Innovationskongress 2012 (15.- 16. November 2012) im Congresscenter in Villach die neuesten Innovationsstrategien im Bereich Gesundheit, Tourismus, Bildung und Technologie.

Der Kongress hat sich in den letzten 3 Jahren zu einer hochkarätigen Innovationsveranstaltung entwickelt und gilt mit 1200 TeilnehmerInnen derzeit als Größte Ihrer Art im europäischen Raum. Sie soll Innovationsbewusstsein schaffen und somit zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit in Zentraleuropa beitragen. Der diesjährige Innovationskongress stellte das „Querdenken" und das Wissen um die systematische Umsetzung von der Idee zur Marktreife in den Mittelpunkt.

Kinder Lebensland Kärnten - Die Kinderattraktion auf der diesjährigen Erlebnismesse 2012

in Allgemein Mittwoch, 21 November 2012

Kinder Lebensland Kärnten - Die Kinderattraktion auf der diesjährigen Erlebnismesse 2012
Der Lebensland Kärnten Stand sorgte mit dem Kinder Erlebniseck vom 16. bis 18. November für eine besondere Attraktion in der Halle 2 auf der diesjährigen Familien-, Brauchtums- & Gesundheitsmesse 2012. Insgesamt stürmten 30.000 BesucherInnen die Hallen.

 

Lebensland Kärnten lockte mit seinem abwechslungsreichen Programm Interessierte, vom Baby bis zum Opa, an seinen Erlebnisstand. NAWIMIX, der naturwissenschaftliche Lerngarten der Pädagogischen Hochschule Kärnten, erforderte von wissbegierigen Kindern naturwissenschaftliches Geschick. Bei den einzelnen Lernstationen wurden die jungen Besucher spielerisch und kindergerecht mit den alternativen Energieformen Wind, Wasser, Sonne und Biomasse und der Nachhaltigkeit vertraut gemacht. Nach Durchlauf des Erlebnisparcours wurden die kleinen Umweltexperten mit einer Ferdinand-Verkehrspolizist-Puppe oder einem Ferdinand-Verkehrspolizist-Petzspender durch das lebensgroße Lebensland-Kärnten-Glühwürmchen als Maskottchen belohnt.

1. Alpe.Adria.Logistik. Kongress 2012: Logistik- und Wirtschafts-Drehscheibe Kärnten

in Allgemein Mittwoch, 21 November 2012

1. Alpe.Adria.Logistik. Kongress 2012: Logistik- und Wirtschafts-Drehscheibe Kärnten

Am 14. November trafen an die 250 nationale und internationale ExpertInnen aus Logistik, Industrie und Politik am „1. Alpe.Adria.Logistik.Kongress" im Thermen Resort Warmbad-Villach. Das Lebensland Kärnten - Team freute sich, an der Diskussion zum Thema „Zukunftsregion Süd-Ost. Im Fokus der europäischen Verkehrsachsen" teilzunehmen.

Der eintägige Logistikkongress war geprägt von Vorträgen und Fachdiskussionen, in welchen erfolgreiche logistische Produkte und Dienstleistungen der Regionen in Süd- und Südosteuropa (Süddeutschland, Österreich, Norditalien, Slowenien, Kroatien) vorgestellt wurden.

Projekte, wie der Koralmtunnel oder das Logistikzentrum Alplog Carinthia im Raum Villach/Fürnitz, leisten einen wesentlichen Beitrag zur Etablierung Kärntens als Logistik- und Wirtschaftsdrehscheibe. „Die Baltisch-Adriatische Verkehrsachse verbindet die Ostsee mit der Adria und ist ein gigantisches Projekt, das für den Süden Österreichs – durch die Koralmbahn mit dem Koralmtunnel - auch enorme wirtschaftliche und logistische Chancen bietet. Dem Raum Villach/Fürnitz und damit dem Logistikzentrum Alplog Carinthia kommt in dieser Vernetzung von Autobahnen, Bahnlinien und den Adriahäfen eine herausragende Stellung zu", so Gerhard Dörfler, Landeshauptmann von Kärnten.

„Kinder Lebensland Kärnten“ zum 1. Mal auf der Familien- und Brauchtumsmesse in Klagenfurt

in Allgemein Dienstag, 13 November 2012

„Kinder Lebensland Kärnten“  zum 1. Mal auf der Familien- und Brauchtumsmesse in Klagenfurt

Lebensland Kärnten  vermittelt  mit seiner „Kinder Lebensland Kärnten“- Ecke  vom 16.-18. November 2012 kindergerechtes naturwissenschaftliches Wissen in der Halle 2.

Kinder & Jugend stehen heuer auf der Familien- und Brauchtumsmesse klar im Mittelpunkt. Die beliebteste Erlebnismesse für Familien bietet jedoch allen etwas. Das vielschichtige Programm, wie Modellbau, Spielestraße, Mode, Freizeitangebote, Service und Bildungseinrichtungen, soll Interessierte von 1-99 an die Stände der 500 Aussteller locken.

Ein besonderes Highlight ist der erstmalig stattfindende „Kinder Lebensland Kärnten" - Stand, auf welchem sich nicht nur die „Kleinen", sondern Besucher jeder Altersklasse spielerisch Wissen über Elektromobilität, „grüne Energie" und innovative Mobilitätskonzepte aneignen können. Pädagogisch betreut wird diese Wissensvermittlung von NAWIMIX, dem Naturwissenschaftlichen Lerngarten der Pädagogischen Hochschule Kärnten.

E-mobil unterwegs in der Logistik

in Allgemein Freitag, 09 November 2012

E-mobil unterwegs in der Logistik

Am 14. November findet der „ 1. Alpe-Adria Logistik Kongress" im Thermen Resort Warmbad-Villach statt. Das Lebensland Kärnten Team freut sich, am Kongress teilzunehmen und über viele spannende Vorträge.

 

Der internationale Fachkongress für Logistik und Industrie mit Fokus auf Süd- und Südosteuropa lädt internationale Experten aus der Logistik- und Industriebranche ein, sich praxisnahe Gedanken zum Thema „Zukunftsregion Süd-Ost. Im Fokus der europäischen Verkehrsachsen" zu machen.

Der zunehmende Warenaustausch zwischen China und Europa stellt hohe Anforderungen an das europäische Logistiksystem. Vor allem Kärnten als Schnittstelle zwischen zwei europäischen Hauptverkehrsachsen (Baltisch Adriatische Achse sowie Tauernachse) ist zukünftig besonders gefordert, leistungsfähige Anbindungs- und Transportwege in den Fernost zu schaffen.

 

eMobility im Güterverkehr

Lebensland Kärnten, Initiative für Elektromobilität und erneuerbare Energien, forciert zunehmend die E-Mobilität im Logistikbereich. „Als Wirtschafts- und Logistikdrehscheibe muss sich Kärnten schon jetzt intensive Gedanken über alternativen Güterverkehr und Infrastruktur machen", so Albert Kreiner, Amt der Kärntner Landesregierung-Abteilung 7 Kompetenzzentrum Wirtschaftsrecht und Infrastruktur.

„Smarter on the Way“ am 19. ITS-Worldkongress

in Allgemein Freitag, 09 November 2012

„Smarter on the Way“ am 19. ITS-Worldkongress

Die größte Leistungsschau der Verkehrstelematik fand heuer am 22.-26. Oktober 2012 erstmalig in Wien statt. ExpertInnen aus dem ITS- Sektor (Intelligent Transport System) präsentierten die neuesten Trends und Strategien auf dem Gebiet „Mobility and Logistics".

 

Die steigenden Spritpreise, das dichtere Verkehrsaufkommen und unzählige Verkehrsunfälle zwingen zum Umdenken. Diese Anreize griff der diesjährige ITS - Worldkongress auf und beschäftigte sich mit den Kernfragen, wie Verkehrsmittel am sinnvollsten genutzt und miteinander verbunden werden können. „Smarter on the Way" mit intelligenten Verkehrssystemen- so lautete das Motto der hochkarätigen Veranstaltung.

Der Kongress bot allen Interessierten eine Leistungsschau der besonderen Art, in welcher angesehene ExpertInnen zu den neuesten Trends und Strategien aus dem ITS-Sektor referierten.


Lebensland Kärnten am ITS-World

Lebensland Kärnten präsentierte knapp eine Woche lang auf einem gemeinsamen Informationsstand mit der FH Technikum Wien und der Alpen Adria Universität Klagenfurt seine Strategien und neuesten Errungenschaften auf dem Gebiet „Intelligente Verkehrssysteme".

The Secrets of Innovation - Lebensland Kärnten am Innovationskongress 2012

in Allgemein Freitag, 09 November 2012

The Secrets of Innovation - Lebensland Kärnten am Innovationskongress 2012
Die Initiative Lebensland Kärnten zeigt mit seinen Projekten enormes Innovationspotenzial im Bereich greenenergy, smart systems, smart cities und e-mobility. Darum lässt sie es sich nicht nehmen, in die Geheimnisse der Innovation eingeführt zu werden und Teil des 3. Innovationskongresses am 15. und 16. November 2012 im Congress Center in Villach zu sein.

Fahrvergnügen im Herbst: Neue Testfahrer unterwegs!

in Allgemein Mittwoch, 31 Oktober 2012

Fahrvergnügen im Herbst: Neue Testfahrer unterwegs!

Fahrvergnügen im Herbst: Neue Testfahrer unterwegs!

Nach wie vor ist der Run auf die Mercedes e-Cell von „Lebensland Kärnten" ungebrochen. Die umweltfreundlichen Flitzer werden unermüdlich von der Kärntner Bevölkerung auf Herz und Nieren getestet, so auch in den letzten Wochen. Die Testfahrer waren stets begeistert und zeigten sich auch immer wieder überrascht über die gute Leistung und den großen Fahrspaß. Besonders gelobt wurden auch diesmal wieder die geräuscharme Fortbewegungsmöglichkeit und das ausgezeichnete Netz an e-Ladestationen in Kärnten, was den Betrieb eines e-Autos perfekt unterstützt. Durch die Bank ist klar die Tendenz erkennbar, dass über die zukünftige Anschaffung eines e-Autos nachgedacht wird.


 

Lebenslands Kärnten stro(e)mt auf die eCarTec 2012

in Allgemein Mittwoch, 31 Oktober 2012

Lebensland Kärnten war zu Besuch auf der eCarTech 2012 in München und wurde für den eCarTec Award 2012 (bayrischer Staatspreis für Elektromobilität) in der Kategorie „Sonderpreis: Nachhaltige Mobilitätskonzepte“ nominiert.

Lebenslands Kärnten stro(e)mt auf die eCarTec 2012

Die eCarTec gilt als internationale Leitmesse für Elektro- und Hybrid Mobilität und fand heuer zum 4. Mal vom 23. - 25. Oktober 2012 in der Neuen Messe in München statt. Konstrukteure, Designer, Flottenmanager, Händler sowie Entscheider aus Kommunen und Politik erkundigten sich nach den neuesten Entwicklungen im Bereich „smart energy, smart grids und smart mobility“. Die Messe präsentierte die „spacigsten“ e-Fahrzeuge, die „smartesten“ Ladeinfrastrukturen und die „nachhaltigsten“ Mobilitätskonzepte des Jahres 2012.

Im Rahmen der „Nights of Emotion“ wurde am 23.Oktober der eCarTec Award an Projekte mit einer herausragenden Innovationsleistung verliehen. Die Teilnehmer gaben mit ihren Projekten einen Blick in die Zukunft einer neuen intelligenten und vollständig emissionsfreien Mobilität. Der Bayrische Staatspreis für Elektromobilität wurde in 8 Kategorien (eFahrzeuge, Antrieb, Energie, Sonderpreis Nachhaltige Mobilitätskonzepte, Vision) verliehen.

„Wir sind mächtig stolz, dass unser Projekt erstmalig für den eCarTec Award nominiert wurde.“ betonen Albert Kreiner, Abteilung 7-Kompetenzzentrum Wirtschaftsrecht und Infrastruktur und Gerald Miklin, Projektleiter Lebensland Kärnten. Gewinner der Kategorie „Sonderpreis: Nachhaltige Mobilitätskonzepte“ ist die Renault Deutschland AG mit der Renault Zero Emission Strategie (Z.E. Modelle).

„Lebensland Kärnten ist eindeutig ein Siegerprojekt.“ so Laudator Thomic Ruschmeyer, 1. Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Solare Mobilität, begeistert über das innovative Mobilitätskonzept.

 

Das Lebensland Kärnten Team gratuliert herzlich dem Award-Gewinner und freut sich bereits jetzt darauf, im nächsten Jahr mit seinem „emobilen“ Nachhaltigkeitskonzept wieder teilzunehmen.