Landesrätin Prettner auf e-mobilen Wegen

am Montag, 27 Februar 2012. in Mercedes Testland

Landesrätin Prettner auf e-mobilen Wegen
Positiv überrascht war Landesrätin Dr.in Beate Prettner vom Mercedes E-Cell nachdem sie ihn eine Woche Probe fahren konnte.

"Ich pendelte in meiner Testwoche vor allem von Villach nach Klagenfurt und retour und schaffte diese Strecke mit einer Ladung dreimal. Innerhalb des Stadtverkehrs erhöhte sich aber die Reichweite", erzählte Prettner. Trotzdem hatte sie oft den Gedanken im Hinterkopf, ob die Batteriekapazität noch bis zum Zielort reiche.

Auch die direkte Umgebung der Landesrätin war sehr interessiert an dem auffälligen E-Auto und einer Testfahrt, wie sie berichtete. Fragen gab es meist zum Anschaffungspreis und der Reichweite. Für Landesrätin Prettner komme ein Elektroauto aber erst dann in Frage, wenn die Reichweite sich erhöht. Für die Zukunft wünscht sie sich, dass treibstoffbetriebene Fahrzeuge so oft wie möglich stehen gelassen werden und das Rad, die Bahn oder die öffentlichen Verkehrsmittel genutzt werden. Für die Elektrmobilität gilt es die alternativen Energien zu forcieren, damit der benötigte Strom umweltfreundlich erzeugt werden kann.

Kommentare (0)

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.