Lebensland Kärnten in Brüssel

am Freitag, 23 November 2012. in Allgemein

Lebensland Kärnten in Brüssel
Lebensland Kärnten präsentierte vom 19.-22. November 2012 die zwei exzellenten Kärntner Projekte REZIPE und CEMOBIl am EEVC 2012 (European Electric Vehicle Congress) in Brüssel.

 Der Kongress EEVC 2012 ist eine globale Plattform, um den Wissens- und Informationsaustausch rund um Elektromobilität zwischen Wissenschaftlern, Behörden, Endabnehmern NGO´s und Unternehmern auszutauschen.

Am EU Project Day on eMobility (19.11.2012) im Rahmen des EEVC 2012 wurden die Projekte REZIPE und CEMOBIL unter dem Titel „The Carinthian Way For Implementing eMobility" internationalen ExpertInnen aus dem Bereich alternativer Mobilität vorgestellt.

REZIPE ist ein Projekt auf lokaler Ebene, welches Methoden zur Verringerung von Schadstoff-Emissionen durch die Einführung von emissionsfreien Fahrzeugen im städtischen Umfeld entwickelt. Die Energie hierfür wird aus erneuerbaren und sauberen Energiequellen gewonnen. Die Fahrzeuge werden in europäischen Städten innerhalb von sechs lokalen Pilotprojekten getestet. Das Projekt sollte einen Impuls für emissionsfreie Fahrzeuge geben.

REZIPE versteht sich als vorbereitendes Programm für das umfassendere Projekt CEMOBIL unter der Leitung der Stadt Klagenfurt, welches demonstriert, dass Elektromobilität in europäischen Städten funktioniert und zu einer nachhaltigen Verbesserung der Umweltqualität beiträgt. Dennoch wird dadurch die individuelle Mobilität nicht gravierend eingeschränkt.

Insgesamt wurden 66 eFahrzeuge und ein entsprechendes Ladeinfrastruktur-Netz geschaffen. Die Elektrofahrzeuge, welche Ihren Strom aus erneuerbaren Energiequellen beziehen, werden permanent Privaten, öffentlichen Einrichtungen, Fahrschulen und Taxiunternehmern zu Testzwecken zur Verfügung gestellt.

„Die Zuhörer haben den außerordentlichen informativen und interessanten Vortrag genossen und sind von den Kärntner eMobilitäts-Projekten sehr begeistert", betont der Veranstalter des EEVC-2012, Frederic Vergles.

Weitere Informationen unter: www.eevc.eu

Fotonachweis: www.eevc.eu

Kommentare (0)

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.