e-Fahrzeuge

Die Geschichte der Elektrofahrzeuge ist bereits über 125 Jahre alt. Jetzt erfahren elektrisch betriebene Fahrzeuge ein berechtigtes Comeback, da sie abgasfrei und fast lautlos unterwegs sind. Das Angebot an e-Fahrzeugen geht vom e-Auto, e-Transporter, e-Scooter, e-Motorrad, e-Bike, e-Fungerät, etc. bis zu e-Booten.

e-Scooter

Lebensland Kärnten e-Scooter

e-Scooter sind elektrisch angetriebene Motorroller, wobei die Energieversorgung über Akkus erfolgt und sie eine umweltfreundliche Alternative zum herkömmlichen Motorroller darstellen.

Wie alle Scooter mit rotem Nummernschild dürfen e-Scooter maximal 45 km/h fahren. (lt. KFG 1967). Alle Modelle sind bei dieser Geschwindigkeit elektronisch abgeriegelt.

Selbstverständlich gibt es auch e-Scooter, die Geschwindigkeiten in Höhe von 70, 80 oder 100 km/h erreichen. Diese müssen als Kleinmotorrad angemeldet werden (lt. KFG 1967). Es gibt bereits eine Fülle an Elektromotorrädern, welche teilweise eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h erreichen können.

Zusammengefasst -  e-Scooter fahren ist "trendy", abgas- und nahezu lärmfrei. Ein zusätzlicher Plus-Punkt ist, dass e-Scooter durch die elektrische Antriebsart weniger Verschleißteile haben. Es sind ideale Fahrzeuge für umweltbewusste Menschen aller Altersklassen.