Ehrentitel „Lebensland Kärnten-Botschafter“ erstmals verliehen

am Thursday, 25 October 2012. in Allgemein

Am Rande des 4. NEW MOBILITY FORUM wurden der chinesische Solarpionier Huang Ming und der Autodesigner Murat Günak von Landeshauptmann Gerhard Dörfler zu „Lebensland Kärnten-Botschaftern“ ernannt.

Ehrentitel „Lebensland Kärnten-Botschafter“ erstmals verliehen

Lebensland Kärnten, unter der Schirmherrschaft von Landeshauptmann Dörfler, steht für die Erweiterung der grünen Energieformen sowie die Nutzung von alternativen Mobilitätsmöglichkeiten wie Elektromobilität. Der Titel „Lebensland Kärnten-Botschafter“ soll herausragende Persönlichkeiten würdigen, die im Sinne von Lebensland Kärnten für eine nachhaltige Zukunft und den Erhalt unserer Erde kämpfen. Emissionen, Umweltverschmutzung und die Ressourcenknappheit kennen keine Grenzen und aus diesem Grund wurde die Premiere dieser Auszeichnung mit zwei international anerkannten Zukunftskämpfern gefeiert.

 

Huang Ming wurde für seine Bemühungen rund um die Förderung von Solarenergie/-thermie ausgezeichnet. Nach der Geburt seiner Tochter wechselte Huang Ming von der Öl- in die Solarbranche, gründete sein Unternehmen Himin Solar und setzte sich für die Verankerung von grüner Energie in die Gesetze Chinas ein. Sein „Solar Valley“ gilt als ökologische Vorzeigestadt. Huang Ming bereist die ganze Welt, um seine Botschaft der Nutzung der natürlichen Energieformen bekannt zu machen und Solarenergie zu bewerben. Mit einer Wirtschaftsdelegation aus Österreich wurde vor Ort eine enge Zusammenarbeit verhandelt, um sein Know-how auch in Österreich einzusetzen.

 

Murat Günak, internationaler Autodesigner, welcher Jahrzehnte lang die Linien von Mercedes, Peugeot und Volkswagen prägte, lebt und arbeitet heute ganz anders. Vor Jahren verabschiedete er sich aus der großen Automobilindustrie und widmete sich seinem Lebenstraum - der mia - und somit der flächendeckenden Umsetzung von Elektromobilität in urbanen Zentren. Liebevoll nach seiner Tochter benannt, entwickelte er in über zwei Jahren Kleinstarbeit das optimale Auto für den innerstädtischen Nahverkehr. Gespickt mit raffinierten Details und mit viel Leidenschaft produziert er in seinem Werk in Frankreich das gefragte Kleinfahrzeug, welches durch das NEW MOBILITY FORUM auch bald in Österreich Einzug halten wird.

 

Die beiden Preisträger nahmen die eigens dafür designten Glasskulpturen stolz entgegen und bedankten sich sehr emotional für diese Auszeichnung. „Noch nie habe ich so viel Leidenschaft gegenüber einer nachhaltigen Zukunft und dem Thema Elektromobilität verspüren dürfen wie hier in Kärnten“, zeigte sich Günak gerührt von der Verleihung und dem Engagement von Lebensland Kärnten. „Ich fühle mich zu tiefst geehrt, eine solche Auszeichnung zu bekommen. Ich möchte hiermit Landeshauptmann Dörfler und das Team des Lebenslandes herzlich ins Solar Valley einladen, um gemeinsam an der Zukunft arbeiten zu können“, verlautbarte Huang Ming bei der Übergabe.

 

Günak sagte dem Landeshauptmann außerdem zu, für einen mehrtägigen Workshop an die HTL Ferlach zu kommen, um die zukünftigen Industriedesigner zu unterrichten.


BU: Die frisch gekürten „Lebensland Kärnten-Botschafter“ Murat Günak und Huang Ming mit Landeshauptmann Gerhard Dörfler (NMF/Helge Bauer).


 
 

Comments (0)

Leave a comment

You are commenting as guest.