Umweltschutz & Effizienz

Was bedeutet Nachhaltigkeit bei der Initiative für Nachhaltigkeit und alternative Mobilität des Landes Kärnten

Das Konzept der Nachhaltigkeit bedeutet für uns die Nutzung von erneuerbarer Energie in einer Weise, dass dieses System in seinen wesentlichen Eigenschaften erhalten bleibt und sein Bestand auf natürliche Weise regeneriert werden kann. Das Bundesland Kärnten mit seiner Initiative für Nachhaltigkeit und alternative Mobilität verfügt über ausreichend natürliche Ressourcen und das Know How diese auch effizient und sauber zu nutzen.

Mit der Errichtung des Photovoltaik-Sonnenkraftwerks Österreichs wurde in St. Veit an der Glan eine neue Dimension der nachhaltigen Energiegewinnung geschaffen. Mit dem Spatenstich setzte die Initiative wieder einen großen Schritt in die einzig richtige Richtung und baut seine Vorreiterrolle in Europa aus. Mit zahlreichen weiteren Beispielen unterstreicht die Initiative ihre starke Position bei erneuerbarer Energie und Elektromobilität.

Solar City St. Veit – Österreichs größtes Sonnenkraftwerk

Das Photovoltaik-Kraftwerk in Mittelkärnten soll als Vorbild im Bereich erneuerbarer Energie für weitere Städte in Kärnten, Österreich und Europa fungieren. St. Veit an der Glan ist für die Initiative für Nachhaltigkeit und alternative Mobilität auch ein wichtiges Kompetenzzentrum mit jenen Unternehmen, welche sich in Bezug auf erneuerbare Energiegewinnung erfolgreich positioniert und zukunftsweisend orientiert haben. Mit dem Bau des Sonnenkraftwerks wurden gemeinsam neue Maßstäbe in Sachen alternativer Energieformen gesetzt. In Zusammenarbeit mit der Initiative ist St. Veit an der Glan weiters mit einer dichten und auch alltagstauglichen Infrastruktur für die Zukunft für e-Mobilität ausgestattet worden. Es wurden im Zuge dessen fixe Verleihstandorte für jegliche e-Fahrzeuge ( PKW, Segways, Scooter, Fahrräder, etc.) und Photovoltaik-Tankstellen installiert.

Mit der Schaffung des Sonnenkraftwerks (Sonnenkraftwerk Innenstadt und Sonnenpark Untermühlbach) mit einer Leistung von rund 1,5 MWhp können beispielsweise rund 2000 Fahrzeuge mit Energie versorgt und rund 850.000 kg/Jahr an schädlichem CO2 eingespart werden (verglichen mit Strom aus „herkömmlicher" Erzeugung). Mit dieser Energie gewinnt Kärnten rund sechs Millionen Straßenkilometer pro Jahr für e-Fahrzeuge – der richtige Schritt in eine saubere, elektromobile Zukunft. Das Ziel der Initiative für Nachhaltigkeit und alternative Mobilität einen 20%igen Anteil von Elektroautos bis 2020 in Kärnten zu erreichen, rückt mit dieser Maßnahme wieder einen großen Schritt näher. Auf diese Art werden emissionsfreie Autos Kärnten und die ganze Welt auf den Weg in eine Zukunft führen, in der erneuerbare Ressourcen unsere einzigen Energiequellen sind.

Ein weiteres Kraftwerk mit einer Leistung von 2 Megawatt Peak ist geplant. Dieses soll auf der ehemaligen Mülldeponie am westlichen Stadtrand errichtet werden.

Mit dem Sonnenkraftwerk in St. Veit an der Glan beweist die Initiative eindrucksvoll, wie es in kleinen Regionen möglich ist erdölunabhängig und autark mobil zu sein.